Bio-Ylang-Ylang - Cananga odorata


Menge: 10 ml
Preis:
SonderpreisCHF 11.00

inkl. MwSt. Versandkosten werden im Checkout berechnet.

Beschreibung

Menge: 10ml / 30ml
Duft: süß, blumig, feminin
Notiz: Herz
Qualität: stammen aus kontrolliert biologischem Anbau
Botanischer Name: Cananga odorata - Blumen
Herkunft: Ägypten
Aufgeben: Gras
Extraktionsverfahren: Wasserdampfdestillation aus Blüten

 

Geheimnisvoll wie der Name, so geheimnisvoll ist der Duft der gelbgrünen Blüte des Ylang-Ylang des gleichnamigen Baumes (wissenschaftlicher Name: Cananga odorata). Diese Pflanzenart stammt aus der Familie der Annonaceae, der Familie der Flaschenbäume. Der immergrüne exotische Baum kann bis zu 25 Meter hoch werden und war ursprünglich in Indonesien beheimatet. Heute wird sie in Haiti, Java, den Komoren, Madagaskar und Sansibar angebaut. Denn das aus Blüten gewonnene Ylang-Ylang-Öl wird in der Parfüm- und Kosmetikindustrie verwendet. Der Hauptbestandteil sind Sesquiterpene. Diese Öle sind äußerst hautverträglich und wirken stabilisierend auf die Seele. Für ein Kilogramm ätherische Öle werden etwa 50 Kilogramm Blüten benötigt. Die Öle werden durch einen aufwendigen Wasserdampfdestillationsprozess gewonnen.

Da das Öl in die sogenannten Fraktionen destilliert wird, entstehen ganz unterschiedliche Aromen. Aus jedem Destillationsprozess werden unabhängige Öle gewonnen, von denen jedes eine spezifische Qualität hat. Die ersten 15 Minuten produzieren Ylang-Ylang extra Supèrieure, kurz ES. Auf das beste Qualitätsöl folgt extra Ylang-Ylang, das in der nächsten Stunde destilliert wird. Ylang-Ylang Première wird in der zweiten Stunde produziert. Die bis zur sechsten Stunde gewonnenen Öle heißen Ylang-Ylang Deuxième. Ylang-Ylang Troisième wird gegen Ende des Destillationsprozesses gewonnen, der 20 bis 24 Stunden dauert. Übrig bleibt ein Rückstand, der als Ylang-Ylang compléte oder Canana-Öl vermarktet wird. Der schwere Duft des ätherischen Öls hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Jasmin, ist aber viel orientalischer und exotischer. Die Wirkung gilt als hocherotisch und aphrodisisch. Der Duft des ätherischen Öls hält lange an und sollte aufgrund seiner Intensität sehr sparsam verwendet werden. Übermäßiger Gebrauch kann zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen. Die Anwendungsgebiete von Ylang-Ylang-Öl sind keineswegs auf die kosmetische Industrie beschränkt.

Traditionell wird ätherisches Öl im seelischen Bereich bei Spannungszuständen wie Schlaflosigkeit, Stress, Nervosität, Angst und Depression eingesetzt. Auch Ylang-Ylang wirkt sich positiv auf den Körper aus. Essentielle Düfte entspannen Herz und Atmung, senken den Blutdruck, wirken antidiabetisch und helfen bei Menstruationsbeschwerden und PMS. Auch ihre antimykotische Wirkung ist bekannt. Übrigens können Öle nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich angewendet werden. Einige Tropfen werden in Alkohol gelöst und mit Zucker oder Honig vermischt und dreimal täglich eingenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kürzlich gesehen